Klingelschilder müssen nun doch nach DSGVO anonymisiert werden >>>April April <<<

Klingelschilder müssen nun doch nach DSGVO anonymisiert werden
>>>April April<<<

Ab dem 01.04.2019 tritt die neue Regelung KiS2019 der DSGVO für Mieter und Vermieter in Kraft.

Deutsche Post scannt schon unseren neuen QR-Code

Schon lange wird über das Thema hitzig diskutiert ob der Name auf dem Klingelschild stehen darf. Jetzt wurde das durch eine neue Regelung völlig eindeutig festgelegt. Ab Heute müssen alle Klingelschilder mit einem QR-Code beschriftet werden. Der Name darf nicht mehr auf der Klingel stehen.

Die Deutsche Post und alle Paketdienste können ab sofort den QR-Code scannen und bekommen für einige Sekunden die Informationen am Gerät angezeigt. Feuerwehr und Rettungsdienste werden in den kommenden Tagen auch mit dieser neuen Technik ausgestattet.

Wenn betrifft diese Regelung und wo bekommen Sie den QR-Code her?

Das neuen Klingelschild passt nicht in die Klingel!

Ab April 2019 betrifft es nur Mieter von Wohnungen und Häusern. Ab 2020 müssen vermutlich dann auch Eigenheimbesitzer Ihrer Klingelschilder ändern.

Die QR-Codes werden von Ihrem Vermieter oder der Hausverwaltung bereitgestellt. Welche Informationen in diesem QR-Code zusammengefasst sind, konnte auf Anfrage nicht beantwortet werden, da diese Informationen auch anonym sind.

Alle Klingelschilder in unseren Liegenschaften werden im Laufe dieser Woche durch unsere Hausmeister ausgewechselt. Der Drucker für die neuen Klingelschilder wurde heute früh erst geliefert.

Diese neue Regelung schafft ein Lächeln und Kopfschütteln
  1. April 2019 😉

Kommentare sind deaktiviert