Sommer – So bleibt die Wohnung kühl

Sommer - So bleibt die Wohnung kühl

Wie die Wohnung auch bei sommerlicher Hitze kühl bleibt und das ganz ohne Klimaanlagen.

Hitze gar nicht erst ins Haus lassen
Drei einfache Dinge sind in der Wohnung zu beachten: ein wirksamer Sonnenschutz, ausreichende Belüftung und der Verzicht auf überflüssige Wärmequellen wie Deckenfluter, Plasmafernseher oder Spiele-PCs.
Äußerer Sonnenschutz am effektivsten gegen Hitze
Außen angebrachter Sonnenschutz können Jalousien, Fensterläden oder Markisen sein, wobei Mieter vor allen Eingriffen in die Bausubstanz oder in das äußere Erscheinungsbild in jedem Fall die Erlaubnis des Vermieters einholen sollten.
Sonnenschutz von Innen durch Gardinen und Rollos
Innenliegender Sonnenschutz wie Vorhänge, Blenden oder Rollos sollten möglichst wenig lichtdurchlässig sein und gut abdunkeln. Helle und reflektierende Rollos reduzieren die Sonneneinstrahlung immerhin noch zu einem Drittel.
Bei Hitze nur abends, nachts und morgens lüften
Eine weitere Maßnahme gegen die Hitze in der Wohnung ist das richtige Lüften. Bei heißem Wetter sollte nur spät abends, nachts oder am besten ganz früh morgens gelüftet werden. Wird tagsüber gelüftet oder die Fenster auch nur auf Kipp stellt, lässt nur noch mehr Hitze ins Haus, die dann in den Wänden und Möbeln gespeichert bleibt. Am besten sei
Querlüften mit weit geöffneten Fenstern und Türen.

Kommentare sind deaktiviert