FAQs

FAQs - Fragen und Antworten aus den Bereichen:

FAQs - Fragen und Antworten

FAQs - Fragen und Antworten

Immobilien, Vermietung, Mietwohnung, Nebenkosten, Hausordnung

Sie haben eine Frage zum Mietvertrag oder zur Vermietung von Wohnungen? Senden Sie uns die Frage an Email oder über das Kontaktformular.

F?

Was ist ein Maklervertrag?

A.

Ein Maklervertrag ist ein privatrechtlicher Vertrag zwischen einem Auftraggeber und einem Immobilienmakler. Auftraggeber können sowohl Eigentümer sein, die eine Immobilie verkaufen oder vermieten wollen als auch Interessenten, die eine Immobilie zum Kauf oder zur Miete suchen.

Der Gesetzgeber schreibt dabei nicht vor, was in dem Vertrag geregelt werden muss. Vielmehr regelt er im Bürgerlichen Gesetzbuch nur die Frage der Vergütung. Demnach kann der Makler gegenüber dem Auftraggeber eine Vergütung verlangen, wenn er einen Kauf- oder Mietvertragsabschluss vermittelt oder nachgewiesen hat (§ 652 BGB, Absatz 1).

F?

Was ist die Hausordnung?

A.

Die Hausordnung ist eine Sammlung von Vorschriften, die für die Benutzung des Hauses und der Wohnungen erlassen werden kann. Hausordnungen dürfen keine Bestimmungen enthalten, die den allgemein gültigen Gesetzen widersprechen.

F?

Wie Prozent vom Gehalt/Lohn darf die Mietwohnung kosten?

A.

Die Miete sollte nicht mehr als ein Drittel des Nettoeinkommens ausmachen.
Beispiel: Sie und Ihr Partner verdienen zusammen 3000 Euro Netto im Monat, dann sollte die Miete inklusive Nebenkosten nicht mehr als 1000 Euro betragen. Das Wichtigste ist, dass Sie jeden Monat 10 % des Einkommens sparen.

F?

Hausrat- und Haftpflichtversicherungen sind Pflicht?

A.

Auch für Mieter sind eine Hausrat- und eine Haftpflichtversicherung sinnvoll.

So schützt die Hausratversicherung vor finanziellen Schäden bei Einbruch, Diebstahl, Brand, Blitzschlag, Explosion, Leitungswasserschäden und Sturm. Versichert ist der gesamte Hausrat, unter Umständen auch Wertsachen und Fahrräder.

Die private Haftpflichtversicherung deckt mögliche Schäden durch geplatzte Wasserschläuche an Geschirrspül- oder Waschmaschinen ab, die an Fußböden oder Decken, am Mauerwerk und am Hausrat der Mieter in den darunter oder daneben liegenden Wohnungen entstehen.

Der Vermieter kann aber nicht fordern, dass der Mieter Haftpflicht- oder Hausratversicherungen abschließt.

F?

Sind Haustiere immer erlaubt?

A.

Zierfische, Kanarienvögel, Hamster und andere Kleintiere können grundsätzlich in einer Wohnung gehalten werden. Für größere Tiere, wie Hunde oder Katzen, ist es normaler Weise im Mietvertrag vermerkt, dass hierfür die Zustimmung des Vermieters eingeholt werden muss.

F?

Wie kündige ich meine Wohnung?

A.

Der Vermieter muss die Kündigung schriftlich erhalten. Die einzuhaltende Fristen finden Sie in Ihrem Mietvertrag. Diese Fristen beziehen sich grundsätzlich auf den Eingang der Kündigung beim Vermieter, nicht auf das Datum des Schreibens oder des Poststempels. Im Zweifelsfall immer per Einschreiben versenden.

F?

Was bedeutet Kaltmiete bzw. Warmmiete?

A.

Die Kaltmiete  auch Nettomiete genannt, umfasst, wie der Name es schon erahnen lässt, die kalte Miete einer Wohnung oder eines Hauses und wird vom Vermieter beziehungsweise Eigentümer dafür erhoben, dass der Mieter sein Eigentum nutzen darf.

Die Warmmiete,  oftmals auch Bruttomiete genannt, da werden zu der Kaltmiete noch die anfallenden Nebenkosten hinzuaddiert. Bei diesen Nebenkosten handelt es sich im Regelfall um die Betriebskosten, welche gesetzlich geregelt sind.

F?

Wann bekomme ich meine Kaution zurück?

A.

Wurde die Wohnung vereinbarungsgemäß zurückgegeben und sollten keine Mietzahlungen oder Nachzahlungen aus den Nebenkostenabrechnungen offen sein, wird die Kaution umgehend zurück überwiesen. Zur Vervollständigung weisen wir jedoch darauf hin, dass der Vermieter das Recht hat, die Kaution für evtl. nachträglich auftretende Forderungen bis zu sechs Monate nach Vertragsende einzubehalten.

F?

Schufa-Auskunft für den Vermieter?

A.

Wir verlangen eine Schufa-Auskunft von Wohnungsbewerbern, um sicherzugehen, dass wir uns nur zahlungsfähige Mieter ins Haus holen. Um gute Chancen für die Wohnung zu wahren, legen Sie bereits ihrer Wohnungsbewerbung eine Schufa-Auskunft bei. Haben Sie keine aktuelle Auskunft, dann erlauben Sie uns diese einzuholen. Bitte Download ausführen und das unterschriebene Formular zusenden.

F?

Vorvermieterbescheinigung: Welche Informationen stehen da drin?

A.

Wer eine neue Wohnung vermietet, möchte vorher schon einiges über den neuen Mieter wissen. Die Vorvermieterbescheinigung kann entscheidende Informationen zum bisherigen Verhältnis des Mieters zum Mieter geben. Wurde zum Beispiel die Miete bisher immer pünktlich gezahlt oder wer hat wen gekündigt? Diese und andere Informationen stehen im Vorvermieterprotokoll.