Der Winter kommt – jetzt die Fenster winterfest machen

Der Winter kommt - jetzt die Fenster winterfest machen

Diese Jahre soll es einen besonders harten Winter geben. Wir wollen Sie informieren, wie Sie die Kunststofffenster fit für den Winter machen können und das ganz ohne hohe Kosten und Aufwand. Mit kleinen Maßnahmen und Haushaltsmitteln ermöglichen Sie, während der kalten Jahreszeiten, eine gute Isolation Ihrer Fenster und können Energie- und Heizkosten zu einzusparen.

Zu Beginn ist es wichtig, Fenster vor der großen Winterpflege komplett zu reinigen, um den Schmutz zu entfernen und mit einer sauberen Grundlage zu starten. Verunreinigungen und Schmutz dürfen nicht trocken wegwischen werden, da sonst Kratzer auf Ihren Profilen entstehen können.

Nachdem die Grundreinigung abgeschlossen ist, beginnt die Winterpflege Ihrer Fenster. Die Dichtungen Ihrer Kunststofffenster sind dabei ein besonders wichtiger Bestandteil der Pflege. Die Dichtungen sind deshalb so wichtig, weil Sie für die Isolation verantwortlich sind. Wie auch bei der Reinigung des Fensterglases und des Fensterrahmen, können Sie bei Ihren Dichtungen auch einfach etwas Spülmittelwasser verwenden.

Nach der Reinigung ist es notwendig, dass Sie die Dichtungen einölen. Dafür eignen sich spezielle Dichtungspflegeöle, die Sie im Fachhandel erhalten. Aber auch alltägliche Haushaltmittel, wie Vaseline können zum Einfetten verwendet werden.

 

Das einölen beugt der Sprödigkeit und Porosität vor, sodass die Geschmeidigkeit erhalten bleibt. Zudem verhindert eine derartige Dichtungspflege im Winter das Anfrieren der Dichtungen am Profil, wodurch sich Ihre Fenster auch bei Frost ohne kräftiges reißen öffnen lassen und die Dichtungen liegen besser am Profil an.

Entwässerungsschlitze nicht vergessen

Die Entwässerungsschlitze befinden sich im Rahmen Ihres Fensters. Hier lagern sich immer Verschmutzungen und Staub ab. Sollten die Entwässerungsöffnungen Ihrer Fenster verstopft sein, so raten wir Ihnen, diese Verunreinigungen mit einem Zahnstocher oder einem dünnen Holzstab zu entfernen. Es ist wichtig, diese Öffnungen regelmäßig zu überprüfen, denn hierdurch läuft das Kondenswasser ab.

Kommentare sind deaktiviert